Baubiologie

Baubiologie für optimalen Wohnkomfort nutzen

img

Die Baubiologie ist eine Wissenschaft, die sich mit dem Menschen und die von ihm gebaute Umwelt befasst. Schon vor dem Hausbau lohnt es sich, dieses Thema einmal ins Auge zu fassen, um durch neue Erkenntnisse eine gesunde, nachhaltige und gleichzeitig attraktive Wohnumgebung zu schaffen.

Was sind Wohngifte?

Viele Menschen leiden heute unter Allergien sowie unerklärlichen Kopfschmerzen, Schlafstörungen und ähnlichen Problemen. Die gesundheitlichen Beschwerden sind oft auf Substanzen zurückzuführen, die sich in der Wohnumgebung befinden, die sogenannten Wohngifte. Die Baubiologie macht es möglich, diese unsichtbaren Krankmacher zu erkennen und bei Bau zu vermeiden. Holzverkleidungen, Teppichböden aber auch Farben und Lacke können solche Stoffe enthalten. Deshalb ist es wichtig, beim Neubau darauf Wert zu legen, nur solche Materialien zu verwenden, welche die Gesundheit nicht belasten.

Vorsicht bei der Wahl von Farben

Farben stellen für sehr viele Menschen ein Gesundheitsproblem dar, selbst wenn man die umweltfreundlichen Dispersionsfarben benutzt. Die Farben haben einen hohen Wassergehalt, der einen Nährboden für Schimmelbefall darstellt. Um Schimmel zu vermeiden, geben die meisten Farbhersteller Konservierungsstoffe bei, die wiederum bei empfindlichen Personen zu Hautausschlägen führen können. Zusatzstoffe wir Formaldehyd können noch viele Wochen nach dem Anstreichen im Wohnraum gemessen werden. Moderne Produktionstechniken machen es heute jedoch möglich, den Anteil der Konservierungsstoffe in der Farbe so gering wie möglich zu halten. Deshalb sollte man bei Kauf von Farbe unbedingt den Aufdruck mit den Inhaltsstoffen durchlesen und auf solche Produkte mit einem hohen Anteil von gesundheitsschädlichen Stoffen konsequent verzichten.

Prüfsiegel „Blauer Engel“

Wenn man Materialien zum Hausbau und für die Inneneinrichtung auswählt, kann man auf Produkte zurückgreifen, die vom Bundesumweltamt mit dem Prüfsiegel „Blauer Engel“ ausgezeichnet sind. Das Qualitätszeichen garantiert umweltgerechte und gesundheitsfreundliche Baumaterialien, die man unbedenklich verwenden kann.

Rat von Fachmann dem Baubiologen

Von der Wahl der richtigen Baumaterialien bis zum Erschaffen des perfekten Raumklimas kann man sich heute durch die Baubiologie viele wertvolle Ratschläge holen. Dazu stehen dem Bauherrn verschiedene Möglichkeiten offen. Es gibt eine gute Auswahl an Literatur zum Thema Baubiologie, die man zum Teil auch online finden kann. So kann man sich selbst über das Thema informieren und bei Bedarf während der Bauphase auch einzelne Themenbereiche noch einmal nachschlagen. Es ist auch möglich, ein entsprechendes Seminar zu besuchen, bei dem man sich mit den Grundprinzipien der Baubiologie vertraut machen kann. Wer jedoch die Zeit beim besten Willen nicht aufbringen kann, um sich mit diesem Thema auseinander zu setzen, kann auch einen Baubiologen konsultieren und sich auf diese Weise Vorschläge zum Einsatz der besten Materialien unterbreiten lassen.