Das SmartHome

Welche Vorteile erbringt ein SmartHome?

img
Das intelligente Zuhause – Steuerung per Smartphone oder Tablet wird immer beliebter.

Mit einem SmartHome kann zum Beispiel die Kommunikation zwischen allen Lichtinstallationen, den Rauchmeldern sowie der Heizung untereinander wie auch mit dem Smartphone organisiert werden. Daraus entstehen Vorteile wie beispielsweise ein deutlich höherer Wohnkomfort und Einsparung von Energiekosten. Ein SmartHome kann heutzutage auch ohne aufwendige Installationen eine Mietwohnung in ein komfortables Domizil verwandeln. Hierfür eignen sich Produkte, die zum Beispiel über Funknetze wie W-Lan miteinander in Verbindung stehen. Die einzelnen SmartHome Elemente lassen sich dabei entweder ganz simpel über eine Steckdose oder mittels Batterien mit Energie versorgen und treten über den Router per W-Lan in direkte Verbindung.

Die Hightech-Zentrale als Herzstück im SmartHome

Die Zentrale kontrolliert über ein individuell gewähltes Funknetz unauffällig sämtliche Elemente aus dem Background des SmartHomes. Ob es sich nun nach dem Hausbau um die Licht- oder Heizungssteuerung, Rauch- oder Bewegungsmelder sowie die Funkschalter und Mess-/Schaltsteckdosen handelt, die Zentrale agiert ebenso flexibel wie auch sicher. Des Weiteren lassen sich später zusätzliche/ergänzende Elemente ohne Probleme im System integrieren.

Energie sparen durch intelligente Programmierung des SmartHomes

So können beispielsweise mittels Mess-/Schaltsteckdose einzelne Geräte individuell gesteuert werden. Mithilfe diskreter Adapter lässt sich die Kapazität des Stromnetzes optimal ausnutzen: Radio, Kaffeemaschine sowie die Beleuchtung können automatisch via Zeitsteuerung ein-/ausgeschaltet oder per Smartphone-App von unterwegs bedient werden. Nebenbei überwacht die Schaltsteckdose den aktuellen Gesamtverbrauch und liefert detaillierte Infos zu den Verbrauchsdaten der einzelnen Geräte. Somit fällt der überhöhte unnötige Stand-by-Verbrauch weg.

Das SmartHome intelligent von überall steuern

Mit der Einrichtung des SmartHomes kann nach dem Hausbau ein i-Tüpfelchen auf das eigene Traumhaus gesetzt werden. Für sämtliche Wohnräume werden ideale Bedingungen ausgewählt, die sich mittels Funkschaltung jederzeit komfortabel steuern lassen. Ob nun die Heizung durch einen einzigen Knopfdruck auf Energiesparmodus gesetzt werden soll oder ein simpler Lichtschalter als Steuerung für unterschiedliche Modi eingesetzt wird: Jeder Schalter kann problemlos an jedem Standort des Hauses installiert und für vier Funktionen gleichzeitig genutzt werden. Hierzu gehören beispielsweise auch die Bewegungs- und Rauchmelder, der Fenster- und Türkontakt sowie die Raum- und Heizkörperthermostate.