Einfamilienhaus

Einfamilienhäuser: Klein, kompakt und gemütlich

img

Das Einfamilienhaus ist, wie der Name schon sagt, ein Haus in dem nur eine Familie lebt, beziehungsweise nur eine Wohneinheit vorhanden ist. Aus diesem Grund zählt das Einfamilienhaus unter den Bauherren als der Haustyp mit dem höchsten Wohnwert. Es kann entweder eingeschossig oder mehrgeschossig geplant und gebaut werden. Zusätzlich kann ein Einfamilienhaus auch eine Einliegerwohnung besitzen, die dann aber deutlich kleiner als die „Hauptwohnung“ sein muss. Bis auf bekannte baurechtliche Einschränkungen haben Bauherren was die innere und äußerliche Gestaltung ihres Einfamilienhauses angeht, freie Hand. Die Gestaltungsfreiheit eines solchen Haustyp ist nahezu grenzenlos. Die Größe der Wohnfläche, die Gebäudeform und Anzahl der Geschosse, Flachdach, Pult- oder Satteldach.

Varianten des Einfamilienhauses und ihre Vor- und Nachteile

Es ist nicht nur das Haus, welches auf einem allseitig freien Grundstück erbaut wurde. Auch Reihenhäuser und Doppelhaushälften werden mittlerweile als Einfamilienhaus bezeichnet. Das Reihenhaus kann beispielsweise energiesparend unterhalten werden, da es von zwei Nachbarhäusern geschützt wird. Da Reihenhäuser aber in der Regel bereits schlüsselfertig übergeben werden, bleibt die Individualität meist auf der Strecke. Zur freien Gestaltung bietet eine Doppelhaushälfte mehr Möglichkeiten. Allerdings sind die Energiekosten ein wenig höher, da dieser Haustyp der Witterung von drei Seiten ausgesetzt ist. Ein freistehendes Einfamilienhaus bietet hingegen viel Platz für Individualität und gestalterischen Möglichkeiten. Man kann je nach Vorlieben und Geschmack selbst entscheiden wie beispielsweise die Räumlichkeiten aufgeteilt werden sollen. Auch in Sachen Nachbarschaft bietet ein freistehendes Einfamilienhaus weitere Vorteile. Hierbei kann man sich seine Nachbarn quasi aussuchen und auch die Grundstücksgrenze liegt ein bisschen weiter vom Haus entfernt. Der Nachteil ist allerdings, dass höhere Energiekosten anfallen. Auch die Versicherungskosten können bei einem freistehenden Einfamilienhaus nach oben tendieren. Der Tatsache zum Trotz, ist das freistehende Einfamilienhaus mit seinem großzügigen Platzangebot und dem großen Gestaltungsspielraum der ideale Haustyp für Familie mit Kindern, aber auch Menschen die ihrer Individualität freien Lauf lassen und ungestört wohnen wollen.