Architektenhaus

Individuelles Wohnen im Architektenhaus.

img

Architektenhäuser sind schon durch ihr individuelles Äußeres leicht zu erkennen. Im Vergleich zu anderen Häusern ist das Architektenhaus von einem bestimmten, stylischen Design geprägt und bietet dadurch eine auffallend andere Optik. Aber auch der Innenbereich kann vom Bauherren und künftigen Eigenheimbesitzer nach seinen Vorstellungen gestaltet werden. Um die Planung und den Hausbau kümmern sich Architekten, die versuchen alle Wünsche ihrer Auftraggeber in die Architektur einfließen zu lassen. Dabei sind der Phantasie meist keine Grenzen gesetzt. Dennoch ist es nicht immer leicht die gewünschten architektonischen Komponenten mit dem handwerklich als auch technisch Möglichen zu vereinen. Doch ein guter Architekt wird immer einen Weg finden das Haus so zu bauen, dass ein komfortables und vor allem individuelles Wohnen gewährleistet ist. Selbstverständlich hat er dabei immer das finanzielle Budget des Bauherren im Auge, das bei der Planung gemeinsam kalkuliert wurde.

Holzhäuser als Architektenhäuser

Während früher ein Architektenhaus immer in sogenannter Massivbauweise (Stein auf Stein) hergestellt wurde, ist es heute durchaus möglich auch ein Fertighaus durch einen Architekten individuell zu gestalten. Selbst Holzhäuser werden heutzutage als Fertighaus angeboten. Wichtig ist, dass Bauherr und Architekt vor Baubeginn alles Notwendige besprechen und vor allem den finanziellen Rahmen abstecken. Viele Anbieter von Fertighäuser unterhalten einen Park mit Musterhäuser, die zu bestimmten Zeiten besichtigt werden können. In der Regel sind dann auch Architekten zugegen, die gerne über die Kosten beziehungsweise die architektonischen Möglichkeiten kostenlos informieren. Wenn die finanziellen Möglichkeiten es zulassen, ist ein Architektenhaus eine gute Wahl, denn es ist immer angenehmer, wenn sich das Haus den Wünschen des Eigentümers anpasst, als umgekehrt.