Holzständerbauweise

Bauen in der Holzständerbauweise

img

Bei der Holzständerbauweise verzichtet man gänzlich auf Stahlkonstruktionen. Das tragende Gerüst des Hauses besteht somit voll und ganz aus Holz, welches industriell vorgefertigt und erst auf dem Grundstück zusammengesteckt wird. Anschließend werden die Zwischenräume mit verschiedenen Dämmstoffen und Verplattungen gefüllt. Die Holzständerbauweise besteht demnach aus zweischaligen Wänden, die eine Dämmung zwischen den beiden Schalen aufweisen. Der geringe Zeitfaktor für die Erstellung eines Hauses in Holzständerbauweise ist unter anderem ein wichtiger Aspekt, aber auch der Kostenfaktor spielt eine sehr große Rolle. Ein Haus in Holzständerbauweise ist teilweise um ein Drittel günstiger als ein Massivbauhaus.

Im Handumdrehen zum Traumhaus

In Holzständerbauweise ein Haus zu errichten bedeutet, von einer geringen Bauzeit zu profitieren. Für die Errichtung werden bereits vorgefertigte Materialen verwendet. Man muss keine Trocknungszeit für die Materialien einrechnen, da keine feuchten Baustoffe verwendet werden. Die verhältnismäßig kurze Bauzeit ist daher ideal für Bauherren die schnell ein bezugsfertiges Haus bauen möchten. Häuser in Holzständerbauweise weisen eine positive Energiebilanzen auf, da die Außenwände besonders gut gedämmt sind. Hochwertige Holzarten mit hoher Dichte und Zähigkeit werden für das Gerüst verwendet, die gleichzeitig für eine gute Isolierung sorgen. Auch für Allergiker ist die Holzständerbauweise sehr gut geeignet, da das verwendete Material Holz für ein hervorragendes Raumklima sorgt und Hausstaub bindet.

Die Pflege macht’s

Bei jedem Holz gilt: Es muss gepflegt werden. Dies bringt einen nicht ganz unerheblichen Mehraufwand mit sich. Damit keine Feuchtigkeit in tragende Elemente eindringen kann, muss ein Haus in Holzständerbauweise immer wieder neu mit einem Holzschutz gestrichen werden, um mögliche Schimmelbildung gänzlich auszuschließen. Richtig gepflegt und gebaut, ist ein Haus in Holzständerbauweise sehr langlebig. In Deutschland besteht eine lange Tradition, Häuser aus Balken, Ständern und Trägern aus Holz zu bauen. Das Gerüst aus fest verbundenen Holzelementen stellt eine statisch stabile Einheit dar, die bestens dafür geeignet ist, mehrere Stockwerke und ein schweres Dach zu tragen.