Image

Die Dämmung

NOAH nutzt in der Wand und im Dach Dämmstoffe aus Holzfasern, die keine bedenkliche Chemie enthalten und eine deutlich bessere Umweltbilanz besitzen als gängige Polystyrol-Dämmungen. Dabei ist die Holzfaser ein unglaublich vielfältiges Produkt und bietet ein breites Spektrum an Anwendungsmöglichkeiten.

Unser Holzfaser-Dämmstoff wird unter Luftdruck in die Hohlräume der Wände und des Daches gepresst und erzeugt eine fugenlose, durchgängige und diffusionsoffene Dämmschicht. Durch ihre niedrige Leitfähigkeit besitzen Holzfasern eine hervorragende Dämmeigenschaft. Holzfaserdämmstoffe bieten einen überlegenen Hitzeschutz gegenüber Styropor. Häuser, die mit Holzfasern gedämmt wurden, sind im Sommer bis zu fünf Grad kühler. Durch eine Phasenverschiebung gelingt es der Hitze im Sommer nicht in unser NOAH Haus einzudringen. Zwar erwärmt sich die äußere Hülle des Hauses über den Tag, lässt die Hitze durch die starke Dämmung in der Wand jedoch nicht ins Haus. Über die Nacht wird diese in der Außenschicht der Dämmung gespeicherte Wärme wieder abgegeben und wirkt ebenso als Schild, damit die Temperatur im Haus über diesen Zeitraum nicht sinkt.

Image

Gerne informieren wir Sie persönlich über einen zusätzlichen sommerlichen Wärmeschutz.

Die Holzfaser ist ein äußerst stabiles und robustes Erzeugnis. Sie kann Feuchtigkeit aufnehmen, wieder abgeben und ermöglicht eine dampfdiffusionsoffene Bauweise. Diese Faktoren schaffen ein einzigartiges Raum- und Wohnklima.

Bau- und Lösungsstoffe im Haus können die Lebensqualität von Allergikern stark einschränken. Dadurch, dass NOAH bewusst das Mindestmaß an chemischen Zusatzstoffe in der Dämmung nutzt verbessert sich ebenfalls die allgemeine Luftqualität Ihrer Wohnräume.

All diese Eigenschaften machen die Holzfaser zu einem perfekten ökologischen Dämmstoff, der die Umwelt schont.

Der Blower-Door-Test

Image

Beim Blower-Door-Test wird durch einen Hochleistungsventilator getestet, wie dicht eine Gebäudehülle ist. Dazu wird mit Hilfe des Ventilators ein Über- oder Unterdruck im Testgebäude erzeugt. Leistungsstarke Messtechnik dokumentiert dabei vor, während und nach dem Test die Druckdifferenz und ermittelt wie viel Luft innerhalb einer Stunde ausgetauscht wurde. Eine Thermografiekamera oder künstlicher Rauch im Gebäude zeigen dabei an, wo sich undichte Stellen an der Haushülle befinden.

Falls die Beantragung von Fördermitteln der Kreditbank für Wiederaufbau (KfW) geplant ist, wird der Blower-Door-Test verpflichtend. Bei Neubauten ist er jedoch immer empfehlenswert. Der Blower-Door-Test zeigt effektiv die Schwachstellen eines Gebäudes. Undichte Stellen können auf diesem Wege frühzeitig ermittelt und beseitig werden.

Die KFW-Förderung

Image

Wer ein Eigenheim bauen möchte, sollte sich zuerst Gedanken über die Finanzierung machen. Zur Finanzierung Ihres Eigenheims kann eine Unterstützung von Ländern, Bund und Gemeinden genutzt werden. Die KfW Fördermittel gehören für die meisten Bauherren zu einer der wichtigsten Geldquellen.

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau wurde 1948 zur Stärkung der Wirtschaft gegründet. Das Kapital wird vom Bund und zu einem kleinen Teil von den Bundesländern aufgebracht. Eine der wichtigsten und bekanntesten Schwerpunkte der Förderung ist der Bereich Wohnen, Bauen und Energie.

Die Förderung wird in Form zinsgünstiger Darlehen gewährt und durch Höchstgrenzen beschränkt. Für NOAH Bauherren steht beispielsweise das Programm Energieeffizient Bauen zur Verfügung. Zur Nutzung dieser Förderung muss es sich bei dem Objekt um ein KfW Effizienzhaus handeln. Dies ist bei NOAH immer der Fall – wir bauen höchst energieeffiziente Häuser. Der Zinssatz Ihres Kredits wird in den ersten zehn Jahren aus Bundesmitteln günstiger gehalten. Unter speziellen Voraussetzungen wird sogar ein Tilgungszuschuss gewährleistet. Die maximale Kreditsumme pro Wohneinheit beträgt 100.000 Euro.